Unsere Brauerei:

Gebraut wird in einem Nebengebäude des Hager'schen Freihof. Obwohl unser Brauraum mit seinen 15m² recht klein ist, hat alles seinen Platz.

Mit unserem 50l Braumeister wird 2 mal in der  Woche gebraut, daraus ergeben sich pro Brauvorgang ca. 120 - 130 Flaschen zu je 0.33l.

 

Die Wände der Brauerei sind mit hygienischen, leicht zu reinigenden, Hohlkammerpaneelen ausgestattet, der Boden mit rutschfesten Resopal-Platten.

Ein großes Topfwaschbecken ermöglicht die gründliche Reinigung unseres Zubehörs - vom Gärtank bis zum Sieb!

Unser Bier wird in je 2 Gärbottichen vergoren (je 60l - im Bild links), danach wird es händisch in gereinigte Flaschen gefüllt und händisch mit Kronkorken verschlossen. Anschliessend werden die Flaschen einzeln abgewischt und ca. 4 Tage in der Brauerei aufbewahrt.

Danach werden die Flaschen an einem kühlen Ort gelagert, nun beginnt die Reifezeit!

Nach dem "Kochen" muss die Bierwürze schnellstmöglich abgekühlt werden, Proteine schließen sich zusammen und sinken zum Kesselboden.

Für die Kühlung verwenden wir eine Nirosta-Kühlspirale, durch welche wir sehr kaltes Brunnenwasser leiten. Dieses kommt mit der Bierwürze jedoch nicht in Berührung.

 

Um den Braumeister auch in vollem Zustand leichter zu bewegen, steht dieser auf einem kleinen "trolley". Somit ist auch die Reinigung danach viel einfacher!!!

 

Um die absolute Sauberkeit der Flaschen zu garantieren, wird jede zurückgebrachte Flasche händisch mit einer Flaschenbürste vorgewaschen und direkt vor dem befüllen in unserem Flaschenwaschautomat gereinigt.

Jede einzelne Flasche wird auch einer "Sichtprobe" unterzogen, d.h. Flasche gegen das Licht halten um zu sehen ob alles tip-top sauber ist!

 


Unsere Zutaten:

Malz:

Was wäre ein britisches Ale ohne Maris Otter Gerstenmalz? Diese Wintergerste beziehen wir von der bekannten Thomas Fawcett Mälzerei in Castleford, West Yorkshire. Dort wird schon seit über 200 Jahren qualitativ hochwertiger Braumalz hergestellt.

 

Hopfen:

Fuggles, First Gold und Goldings sind alte, britische Hopfensorten, welche traditionell in Kent, dem "Garden of England" angebaut werden! Wir verwenden ausschließlich vakuumverpackte Hopfendolden, keine Pellets! Charles Faram vertreibt all diese traditionellen britschen Hopfensorten und trägt auch zur Entwicklung von neuen Sorten wie Minstrel und Sovereign bei! British hops for British ales!!!

 

Flocken:

Die Röstung des Gerstenmalzes gibt den Bieren Ihren individuellen Geschmack, was ein Bier aber noch zusätzlich braucht sind "Flocken"! Genauer gesagt diverse Getreideflocken, zB. Gerste, Hafer, Weizen, Mais und Reis - all diese geben dem Bier entweder mehr Volumen, Geschmack oder Schaumstabilität.

Bei uns kommt bei 10kg Malz meist 1kg Flocken dazu, je nach Bierstil wären das Hafer- oder Gerstenflocken für Porters und Stouts oder Mais -bzw. Reisflocken für helle/golden Ales. Weizenflocken unterstützen eine stabile Schaumkrone und unterstützen das anhaften des Schaumes an die Innenseite des Glases - das sogenannte "latticing".

 

Hefe:

Wir verwenden ausschliesslich obergärige, geschmacksneutrale Ale-hefen, welche dem Bier sein typisch britisches, trockenes Geschmacksprofil verleihen.